Kunstdepots - Wiener Straße, Himberg bei Wien

Zwischen Herbst 2010 und Ende 2011 errichteten das Kunsthistorische Museum Wien und die Kunsttrans Holding GmbH in Himberg bei Wien zwei Kunstdepots mit je ca. 12000m² Nutzfläche. Gelagert werden dort Exponate des Kunsthistorischen Museums sowie des Museum Wien. Um die Gegenstände bestmöglich zu schützen benötigen diese ein möglichst gleichbleibendes Raumklima. Beide Depots wurden im Passivhausstandard errichtet und erreichen diese Vorgabe durch den Einsatz einer Erdwärmeanlage, welche im Gegensatz zu herkömmlichen Klimaanlagen bis zu 70% Energie einspart.

Nach der Errichtung einer Probebohrung durfte die Firma Hagleitner Bohrtechnik GmbH im Jahr 2011 insgesamt 6000 m Erdsondenbohrung, aufgeteilt auf 33 bzw. 27 Bohrungen zu je 100m, abteufen.

Ebenfalls wurden auch die horizontalen Anschlussarbeiten und die Befüllung mit Wärmeträgermedium von uns durchgeführt.

Bei diesem Projekt gilt unser Dank unseren Lieferanten Frank GmbH, Sonden und Rohrmaterial, der Firma HDB GmbH & Co.KG, thermisch verbessertes Verpressmaterial, der Firma Geser Erdwärme GmbH & Co.KG, Lieferung der Verteileranlagen, und der Staub&Co. – Silbermann GmbH, Lieferung des Glykol.

Selbstverständlich bedanken wir uns außerdem bei unserem Auftraggeber der Firma Müller Bau GmbH & Co. KG und den Bauherren dem Kunsthistorischen Museum und der Kunsttrans Holding GmbH.