Vorteile einer Sole-Wasser-Wärmepumpenanlage im Vergleich zu anderen Heizsystemen mit erneuerbaren Energien

Beim Vergleich der erneuerbaren Heizenergiequellen liegt der größte Vorteil der Erdsonden darin, dass sie besonders betriebssicher und effektiv arbeiten. Dies liegt mitunter am geschlossenen Solekreislauf zwischen Sole-Wasser-Wärmepumpe und Erdsonden, somit gibt es keine Gefahr der Verockerung, oder Versandung, wie es etwa bei Brunnenanalgen passieren kann. Der Wirkungsgrad ist zwar etwas kleiner wie bei Wasser-Wasser-Anlagen (Brunnenbohrungen), bewegt sich jedoch trotzdem in einem sehr guten Bereich. In jedem Falle ist er deutlich besser als der Wirkungsgrad einer Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Neues Anhangsbild

Weitere Vorteile:

-Extrem lange Lebensdauer der Erdsonden („Investition fürs Leben“)
-Kostengünstige Wärmepumpe
-Effektive freie Kühlung möglich
-Monovalenter Heizbetrieb möglich
-Hohe Betriebssicherheit, also absolut gefahrloser Betrieb
-Geringe Wartungskosten während dem Betrieb
-Geringer Platzbedarf
-Unabhängig von Witterungseinflüssen
-Geringe Betriebskosten (50-80% niedriger als bei herkömmlichen Heizungen)


Nachteile:

-Hohe Investitionskosten
-Hoher Planungsaufwand – wir können jedoch gerne die nötigen Genehmigungen für Sie einholen und Sie während der Planungsphase unterstützen!