Erdsonden

Erdwärme ist die im Inneren der Erde gespeicherte Wärme und zählt zu den regenerativen Energien. Sie kann sowohl direkt genutzt werden, etwa zum Heizen und Kühlen im Wärmemarkt (Wärmepumpenheizung), als auch zur Erzeugung von elektrischem Strom oder in einer Kraft-Wärme-Kopplung.

Der von uns genutzte Teil der Erdwärme gehört zur oberflächennahen Geothermie, diese reicht bis zu einer Tiefe von 400m.

Eine Erdwärmeanlage muss für jedes Grundstück spezifisch geplant werden. Je nach Boden kann die nötige Bohrmeterzahl stark variieren, daher ist es sehr wichtig, dass Sie uns möglichst genaue Informationen bezüglich Ihres Standortes sowie Energieverbrauches (Heizlastberechnung) liefern!